Loading

Flugscham bis BER

placeholder article image
So leer, so reglos, so sich selbst genügend wird man diese anthropozäne Tektonik nie wieder sehen

Foto: Rainer Sioda

In irgendeinem alten Witz, der heute niemanden mehr zum Lachen bringt, wurde die Berliner Mauer als eine zum Trocknen aufgehängte Autobahn veralbert. Dieses Betonmonstrum wurde dann bekanntlich von der Leine genommen. Die grenzenlose Freiheit war da und endlich konnten die Ex-DDRler in die (westliche) Welt und diese konnte in die nicht mehr eingemauerte DDR reisen. Das wiedervereinigte Berlin war die coolste Stadt der Welt. Alle wollten hin. Ein Bauboom brach los. Und ein neuer Flughafen wurde geplant. 30 Jahre später wird mit BER Terminal 1 etwas in Betrieb genommen, in dem sich dieser doch schon recht angewelkte Zeitgeist der 1990er-Jahre in Beton, Stahl, Leicht…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.