Loading

Fuck! Erzähl.

placeholder article image
Das Raubtier ähnelt dem Staatschef eines Landes, das bald selbst zur Gänze verschlungen wurde

Foto: Ronald Spratte/PKRK, Drescher/Ullstein (rechts)

Anna Stiede und ich kennen uns seit zehn Jahren: Wir haben zusammen die Blockupy-Proteste gegen die Krisenpolitik der EU zwischen 2009 und 2015 organisiert. Politisch waren wir uns immer sehr nah – und fühlten uns doch einander fremd. Irgendwie. Jetzt arbeitet Anna bei einer Inszenierung der Massendemonstration am 4. November 1989 auf dem Alexanderplatz mit. Ich frage mich, warum 1989 und die DDR für sie so eine große Rolle spielen. Noch immer, oder: erst jetzt. Ich frage sie.

der Freitag: Anna, wie alt warst du im Herbst 1989?
Anna Stiede: Zwei. Und du?

Fünf. Du arbeitest derzeit mit dem Theaterkollektiv „Panzerkreuzer Rotkäppchen“ an …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.