Loading

Präsidentieller Preissenkungspopulismus

placeholder article image
Markt in Tunesien: Viele Händler haben auf Anordnung von ganz oben kurzzeitig die Preise gesenkt

Foto: Fethi Belaid/AFP/Getty Images

Seit Jahren steigende Preise bei Gemüse, Obst und Fleisch, wer wünschte sich da nicht eine klare Ansage von ganz oben? Der tunesische Präsident Kais Saied, seit Oktober 2019 im Amt, hat ebendies getan, nachdem er am 25. Juli dieses Jahres Regierungschef und Parlament nach Hause schickte: Er forderte die tunesischen Händler auf, die Preise für Grundnahrungsmittel zu senken.

In den Prospekten der Supermarktketten, die in den darauffolgenden Tagen im Briefkasten steckten, fanden sich dann tatsächlich Rabatte auf eine Reihe von Produkten, die nicht schon staatlich subventioniert waren. Nicht nur die großen Supermarktketten zogen mit, auch viele Imbisse …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.