Loading

Radikal pragmatisch

placeholder article image
Geldhähne auf! In der Coronakrise brauchte es kaum linke Politiker, um deren Forderungen umzusetzen. Auch das ist eine „bittere historische Ironie“

Foto: Branimir Balogovic/unsplash

Ich hatte mir eigentlich geschworen, kein Buch über Corona mehr aufzuschlagen. Seit anderthalb Jahren quellen die Regale deutscher Buchhandlungen ob der zahlreichen Publikationen rund um SARS-CoV-2 über, von Hans-Werner Sinn über Markus Gabriel bis hin zu Sucharit Bhakdi scheint sich jeder Quälgeist unter den deutschen Public Intellectuals mittlerweile zum Thema zu Wort gemeldet zu haben. Und ohnehin: Was gäbe es über diese Krise noch Neues zu sagen?

Tatsächlich erstaunlich viel – zumindest, wenn der Autor Adam Tooze heißt. Zuletzt hatte der britisch-deutsche Wirtschaftshistoriker 2018 für internation…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.