Loading

Bermudadreieck am Baikalsee

placeholder article image
Der Baikal ist 1.500 bis 1.600 Meter tief und enthält damit mehr Wasser als die Ostsee

Foto: Elena Odareeva/Alamy

Gelbbraun, Grau und Weiß, das sind zu dieser Jahreszeit die Farben am Südostufer des Baikalsees. Ich fahre durch eine Gegend mit im Wind schwingenden Zweigen der Koniferen und sanft gewellten Bergen im Hintergrund, doch gilt diese Tour nicht dem Weltnaturerbe, zu dem dieser See seit 1966 gerechnet wird. Ich will fünf Tourismusprojekte in der Umgebung des 670 Kilometer langen Gewässers in Augenschein nehmen. Bei der Vergabe von Bauland für das Projekt „Baikal-Hafen“, das zur Sonderwirtschaftszone erklärt wurde, war die Regierung in Moskau großzügig und stellte eine Gesamtfläche von 3.600 Hektar als Bauland zur Verfügung.

Skepsis bei lokalen Medien

Weil davon auch Naturs…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.