Loading

Frühstart für „Sputnik V“

placeholder article image
Man werde 500 Millionen Dosen des Serums ausliefern können, tönt es aus Russland

Foto: Dmitry Kurankin/Tass/dpa

Verteidigungsminister Sergej Schojgu, der Nationalist Wladimir Schirinowski und der Moskauer Bürgermeister Sergej Sobjanin verwenden sich für „Sputnik V“, den neu entwickelten Impfstoff gegen das Corona-Virus. Auf Fotos sieht man Schojgu mit nacktem Arm und Schirinowski mit nacktem Oberkörper in Klinikräumen. Sie warten auf den Einstich der Impfnadel. Der Name des Vakzins erinnert daran, dass die Sowjetunion 1957 den weltweit ersten Satelliten ins Weltall schickte und die Supermacht USA überflügelte (der Freitag 34/2020). Winkt ein vergleichbarer Triumph an der Impffront? Es hat zumindest den Anschein, dass vor amerikanischen Impfstoffen das russische Präparat zum Eins…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.