Loading

Huhn oder Gangster

placeholder article image
Irrationalität kann sich auszahlen, auch wenn sie gespielt ist

Foto: Carl Court/AFP/Getty Images

Brexit sei kein Spiel, warnte Michel Barnier, der EU-Chefunterhändler für den Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union. Nun sind die Folgen zweifellos ernst, aber im Sinne der Spieltheorie handelt es sich gleichwohl um ein strategisches Spiel. Die Akteure haben verschiedene Handlungsoptionen, sie haben unterschiedliche Ziele und die Ergebnisse hängen von den Entscheidungen der beteiligten Akteure ab. Diese Merkmale machen ein strategisches Spiel aus. Doch wie sähe so ein Brexit-Game aus?

Im sogenannten Chicken- oder Feiglingsspiel rasen zwei Autos aufeinander zu. Wer zuerst ausweicht, ist das „Chicken“. Bleiben beide Fahrer auf Kollisionskurs, kommt es zum tödlichen Crash.…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.