Loading

Geist eines Klopfens

Am 31. Oktober 1517 schlug Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg. Ein Ereignis, das als Beginn der Reformation angesehen wird, einer Bewegung, aus der heraus Aufklärung, Säkularisation, Kapitalismus, ja selbst Expressionismus erklärt worden sind. In diesem Jahr wird dies alles auf den Tag genau vor einem halben Jahrtausend seinen Anfang genommen haben. Bei derartigen historischen Dimensionen kann einem durchaus schwindelig werden. Und auch die Überlieferung mag angesichts so beachtlicher Zeiträume und großartiger Auswirkungen von einem gewissen Schwindel ergriffen sein. Grund genug, sich auf der Suche nach etwas Halt an den Ort des gefeierten Geschehens zu begeben: die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg. Um 1500 war die Kirche Allerheiligen mit dem Sc…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.