Loading

Das Schicksal der Arbeiter gehört nur ihnen

Als Jugendlicher faszinierte mich ein Phänomen, das in Europa einzigartig geblieben ist: der Anarchismus. Wie kam es dazu, dass sich einmal Millionen Spanier als Anarchisten fühlten, sogar 1936 eine der großen Revolutionen der Geschichte vom Zaun brachen?

„Der Anarchismus wurde in Spanien deshalb so mächtig, weil er sich seine eigenen Schulen schuf, die Ateneus. Hier bildeten sich die Arbeiter selbst, lernten lesen, schreiben, rechnen. Sie führten Theaterstücke auf und schauten ihnen zu. Bei all dem eigneten sie sich eine Maxime an: Das Schicksal der Arbeiter gehört ihnen allein. Keinem Gott, Staat oder Kapitaleigentümer.“ Mit dieser Erklärung überraschte mich vor Jahren ein alter Anarchist, Luís Andrés Edo.

Tatsächlich finden und fanden Ateneus viele Verwendungen, politische und unpoli…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.