Loading

Das abgespaltene Gute

Das Lutherjahr – wenn es uns etwas sagt, dann doch zuerst, dass es in Deutschland „gläubige“ Menschen gibt. Menschen, die an „Gott“ glauben. Wenn das nicht der Fall wäre, würde es einen Gedenktag für Luther als großen Deutschen geben, aber nicht ein Gedenkjahr und sogar eine ganze „Lutherdekade“. Wie wir ohnehin wissen, stellen sich zwei große deutsche Parteien als christlich dar. Sie sind meistens an der Regierung. Wie sollen sich Menschen, die nicht „an Gott glauben“, dazu verhalten? Die CDU/CSU wird von vielen Menschen wegen des „C“ im Parteinamen unterstützt. Andere wählen sie aus ganz anderen Gründen, etwa weil sie keine Autobahnmaut zahlen wollen oder es richtig finden, dass Griechenland den Banken ausgeliefert wird. Das heißt doch, dass die sich „christlich“ nennenden Parteien ei…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.