Loading

Kurz vor der Ziellinie

placeholder article image
Diese Trump-Gegnerin fährt für den Kandidaten der Republikaner die Krallen aus Foto: Cordonpress/Imago

Die letzte Fernsehdebatte ist gelaufen, Hillary Clinton hat es beinah geschafft: In etwas mehr als einer Woche könnte sie zur ersten Präsidentin der Vereinigten Staaten gewählt werden. Ihr Wahlkampfmotto I’m With Her betont die geschichtliche Bedeutung ihrer Nominierung als erste weibliche Kandidatin der Demokraten. Junge und ältere Frauen im ganzen Land sollen so animiert werden, für Clinton zu stimmen, weil sie eine Frau ist.

Im Hinblick auf ihren Gegner Donald Trump und seine neuesten sexistischen Aussprüche ist die Wahl für viele Frauen klar: bloß nicht ihn. Doch noch während der Vorwahlen standen viele, besonders jüngere Frauen auf der Seite Bernie Sanders’ und unterstützt…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.