Loading

Im Dschungel der Politik

placeholder article image
Flüchtende warten in Calais auf den Transport in Registrierungszentren Foto: Philippe Huguen/AFP/Getty Images

Frankreich ist kein guter Ort für Flüchtende. Er wird es wohl auch nicht mehr werden. Am Montag hat die französische Regierung, wie angekündigt, mit der Räumung des Flüchtlingscamps in Calais begonnen. Auch der sogenannte Dschungel war kein sicherer Ort, doch es gab zumindest eine improvisierte Infrastruktur: fließendes Wasser, medizinische Versorgung, eine Moschee. Und für viele die Hoffnung auf eine Zukunft in Großbritannien. Nach Bränden in der Nacht wurde am Mittwoch gemeldet, es befinde sich niemand mehr im Camp. Die 10.000 Menschen sollen nun auf das ganze Land verteilt werden, nur ein Teil der 1.300 unbegleiteten Minderjährigen kann sich noch Hoffnungen machen, au…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.