Loading

Die geheime Welt der Vermögensverwalter

In den Vereinigten Staaten zählen die Pritzkers zu den reichsten Familien. Ihr Vermögen von rund 15 Milliarden Dollar haben sie auf 60 Firmen und 2.500 Fonds verteilt. Dabei folgen sie einer Strategie, die selbst das Magazin Forbes, der Cheerleader des Geldadels, in ungewohnt moralischem Ton als „schattig“ bezeichnet – „konstruiert, um externe Überprüfungen zu verhindern, und brillant im Ausnutzen von Schlupflöchern im Steuerrecht“.

Ersonnen haben eine derart komplexe Vermögensstruktur nicht die Pritzkers selbst, sondern ihre Anwälte und Buchhalter, ihre Steuer- und Anlageberater. So wie zehntausende andere Superreiche in aller Welt nutzt Familie Pritzker die Dienste von „Wealth-Managern“, Vermögensverwaltern. Diese Experten schirmen nicht einfach Reichtum gegen Besteuerung ab, sondern …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.