Loading

Andere bauen ab, ich baue auf

placeholder article image
„Ginge nicht was Friedlicheres? Joggen oder Tennis?“ Foto: Chung Sung-Jun/ Getty Images

Ich habe mit Kickboxen angefangen, bei einem Sportverein gleich um die Ecke. Die Reaktionen aus meinem Freundes- und Familienkreis waren einhellig: „Was, du?“ – „Passt doch gar nicht zu dir.“ – „Ginge nicht was Friedlicheres? Joggen oder Tennis?“ – „Du tust dir doch bestimmt nur weh.“ Und so weiter.

Kickboxen hat offenbar keinen guten Ruf. Oder ich habe einen zu guten. Ich bin ein netter Kerl, ich habe mich noch nie geprügelt. Na gut, ein Mal in der siebten Klasse auf dem Schulhof, aber das fällt eher unter Rangelei. Selbst wenn ich physisch gewusst hätte, wie man jemandem ins Gesicht schlägt, hätte ich es mental nicht gekonnt. Sich zu schlagen ist sozial nicht akzeptiert, Konflikte sollte ma…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.