Loading

Ödnis, Krise, tiefes Gelingen

placeholder article image
An Energie fehlte es den 80ern freilich nicht

Foto: Everett Collection/IMAGO

Alexander Wolff arbeitete für Sports Illustrated und hat Bestseller über Sport, zumal Basketball, verfasst. Er ist ein Enkel von Kurt Wolff, dem legendären Verleger von Kafka, Kraus, Trakl und anderen. Der Untertitel seines Buches verspricht die deutsch-amerikanische Geschichte des Großvaters. Doch bietet es viel mehr: Nicht weniger als eine europäisch-amerikanische Kultur-, Exil- und jüdische Familiengeschichte.

Kurt Wolff war notorisch bekannt für seine Affären; indes nur zweimal verheiratet. In erster Ehe mit Elisabeth Merck aus der Pharma-Dynastie, zu deren Produkten Eukodal gehörte, jene Droge, die nicht nur Adolf Hitler süchtig machte. In zweiter Ehe nahm ihn Helene Mosel 1933 zum Mann, Mitarbeite…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.