Loading

Gefährdete Landschaften

placeholder article image
Hochwasser in Nijmegen Nahe der deutsch-holländischen Grenze

Foto: Robin van Lonkhuijsen/ANP/AFP/Getty Images

Nach seinen Bestsellern Utopien für Realisten (2017), einem Plädoyer für die 15-Stunden-Woche und ein Bedingungsloses Grundeinkommen, und Im Grunde gut (2020), einer „neuen Geschichte der Menschheit“, wie der Untertitel etwas anmaßend behauptet, legt der promovierte Historiker und Aktivist Rutger Bregman jetzt einen kleinen Essay zum Klimawandel mit dem Titel Wenn das Wasser kommt vor.

Bregman schreibt, da macht er keinen Hehl daraus, als Niederländer. Und es geht um den steigenden Meeresspiegel, von dem die Niederlande wie kein anderes Land Europas bedroht sind. Er beginnt mit einer Erzählung über Johan van Veen, der 1952 eine große Flutkatastrophe in den Niederlanden pr…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.