Loading

Der Spaß kostet

placeholder article image
Das Pirelli-Hochhaus, mitentworfen von Gio Ponti. Lange Zeit war es das höchste Gebäude in Mailand

Foto: H. Tschanz-Hofmann/IMAGO

Was für ein herrliches Foto: Der Junge hat sich in Schale geworfen. Die guten Schuhe, der Zweireiher. Eine Fliege. Mit heiligem Ernst blickt er auf den Stuhl, den er mit nur einem Finger lupft. Der Stuhl nennt sich „Superleggera“, der Superleichte. Er wiegt lediglich 1,7 Kilogramm.

Der „Superleggera“ stammt vom Gio Ponti und steht heute in allen relevanten Design-Museen der Welt. In der kürzlich erschienenen Monografie zu dem italienischen Designer und Architekten wird dem Stuhl ein eher knappes Kapitel gewidmet. Das passt, denn der Stuhl ist kein Angeber-Möbel. Und das Relevante – von den Wurzeln des Stuhls in der italienischen Möbeltradition des 18. …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.