Loading

Bond-Ersatz gesucht

placeholder article image
Statt James Bond flimmert dieses Jahr in Frankreich wohl die heiß erwartete, fiktionalisierte Lebensgeschichte von Céline Dion, „Aline“, über die Kinoleinwände

Foto: Valery Hache/AFP/Getty Images

Mit der Meldung von vergangener Woche, dass der britische Kinokonzern Cineworld 600 seiner Kinos vorläufig schließen will, schien eine der frühen Untergangsfantasien der Coronazeit in Erfüllung zu gehen: das Kinosterben. Damals wurden vor allem die Streamingdienste als kollektiver Sargnagel für ein Wiederaufleben des Geschäfts „nach Corona“ gehandelt. Die Kinobesucher würden sich den Sälen entwöhnen und künftig Filme lieber vom heimischen Sofa aus für günstige Flatrates schauen. Aber wie in vielen Bereichen stellen sich nun andere Gefährdungen als eventuell schlimmer heraus – nicht die …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.