Loading

„Ich bin der Anwalt dieser Menschen“

Im großen Saal der Kölner Sparkasse werden Sekt und Fingerfood gereicht. Claus-Peter Reisch, eben noch auf der Bühne, ist nun von einer Menschentraube umgeben, jeder will mit „dem Kapitän“ sprechen, ihm gratulieren: Henriette Reker, die Kölner Oberbürgermeisterin, die vor ein paar Jahren wegen ihrer flüchtlingsfreundlichen Politik Opfer eines Anschlags geworden ist, Norbert Blüm, CDU-Urgestein, der 2016 ein Flüchtlingslager im griechischen Idomeni besuchte, und der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn sind da. Und solche, die sich in lokalen Vereinen engagieren. Für sie ist der Kapitän der Mission Lifeline einer, der sein Leben riskiert, um andere zu retten, der verhindert, dass Europa dem Humanismus den Rücken kehrt. Ein Held.

Fünf Tage bevor der Skipper im April dieses Jahres de…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.