Loading

Es ist so dunkel

Einen Abend von René Pollesch und Fabian Hinrichs zu beschreiben, ist eigentlich der Horror. Voller Hoffnung ist man gerade aus dem Theater gestrauchelt, fühlt sich irgendwie erkannt, möchte aber erst einmal allen eine reinhauen, die argwöhnisch oder interessiert oder kritisch wissen wollen, was das denn bitte sei, dieses besondere Pollesch-Hinrichs-Gefühl?

„Aber das betrifft ja alle“, ist ein Satz aus Glauben an die Möglichkeit der völligen Erneuerung der Welt. Ja, dieses Gefühl hat alle 1.500 Zuschauer erfasst, die in den Friedrichstadt-Palast drängen; diesen Revuetempel, mit Shows so toll wie in Las Vegas, bei denen man jedoch befürchten muss, einen Herzinfarkt zu bekommen von dem schrecklich zuckenden Laserlicht, dem ganzen Getanze und Gehupfe. Tatsächlich hofft man bereits beim Einl…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.