Loading

Abenteuerliche Allianz

placeholder article image
Der Kandidat der ungarischen Oppositionspartei Gergely Karácsony. Am 13. Oktober wurde er zum Bürgermeister von Budapest gewählt

Foto: Attila Kisbenedek/AFP/Getty Images

Der Nachname des Oppositionskandidaten Gergely Karácsony, der gerade zum Budapester Bürgermeister gewählt wurde, bedeutet auf Deutsch „Weihnachten“. Neun Jahre lang wurden die sieben Zwerge der ungarischen Opposition von Niederlagen durchgepeitscht, nun ist da erstmals ein weihnachtliches Leuchten in den Augen. Läutet das Viktor Orbáns Ende ein? Hat der nationalkonservative Autokrat ausgespielt, der eine für EU-Demokratien normalerweise unerreichte Machtfülle verbucht?

Wahr ist, dass Orbán mit den 50 Prozent, die er bei der jetzigen Kommunalwahl auf dem flachen Lande bekam, sein Potenzial ausgereizt hat. Der Verg…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.