Loading

Den Umständen entgegen

Das Popkultur-Magazin Spex erscheint im Dezember zum letzten Mal. Nach 38 Jahren und 384 Ausgaben werde sie eingestellt, teilte der Chefredakteur des Musikmagazins, Daniel Gerhardt, mit. Das ist ein paar Momente des Bedauerns wert, handelt es sich bei der Spex doch um die einzige deutsche Zeitschrift der vergangenen Jahrzehnte, die vorübergehend die Deutungshoheit über Popmusikphänomene beanspruchen durfte.

Andererseits muss man konstatieren, dass sich jenseits der Social Media, in denen allerlei „Oh neins“ verbreitet wurden, ein eher routinierter Umgang mit der Nachricht vom Ende beobachten ließ. Jan Kedves etwa, ein ehemaliger Chefredakteur, warf in der Süddeutschen Zeitung die Frage auf: „Warum eigentlich erst jetzt?“

Das ist eine gute Frage. Mit der Einstellung der Zeitschrift mag ein…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.