Loading

Tanz die Mordaxt

Sie halten ihre Ersatzflegel in der Hand und malen damit Achten in die Luft. Statt Eisenkette mit Eisengewichten lassen Männer und Frauen neongrüne und -rote, an einer Plastikkette befestigte Gummibälle über ihren Kopf kreisen – als sei der nachempfundene Dreschflegel eine Peitsche. Etwa zwei Dutzend haben sich im Sommer in einer Turnhalle in Berlin-Neukölln zum Training versammelt. Sie tragen fast alle Vereins-T-Shirts mit Namen wie „Twerchhau“ oder „Dreiwunder“. Manche bringen sich barfuß in Kampfposition. Ihre Übungswaffen haben sie sich vorsorglich aus Hundespielzeug und Baumarktutensilien nachgebaut. Die Originale sind eisern. Geht man in die benachbarte Halle, kann man sehen wie sich Paare in schwarzen Schutzmonturen mit langen, wenn auch stumpfen Klingen bekämpfen. Stahl auf Stah…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.