Loading

Schuld erbst du nicht

placeholder article image
Ein Mensch kann nicht schuldig sein für etwas, das lange vor seiner Geburt stattgefunden hat

Foto: Imagebroker/Imago

Der Fußball lässt mir die Wahl, vor jeder Europa- oder Weltmeisterschaft werde ich gefragt, ob ich für Deutschland oder Kroatien sei. Ich kann so lange für beide sein, bis sie aufeinandertreffen wie bei der WM 1998. Und weil ich die in einem Raum voller Deutscher geschaut habe, war ich allein aus Trotz und des Alleinstellungsmerkmals wegen für Kroatien. Als Erklärung reichte der Satz: „Ich bin in Kroatien geboren.“ Jeder im Raum hatte Verständnis dafür (oder akzeptierte es zumindest), dass ich für die Dauer eines Fußballspiels den deutschen Teil meiner Identität ausblendete und stattdessen für ein Land jubelte, mit dem mich nicht viel mehr als ein Geburtsort und e…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.