Loading

Licht an!

placeholder article image
Kritisch, bunt, queer - die Lesben-Konferenz will auf Diskriminierungen aufmerksam machen

Foto: Imago/Winfried Rothermel

Wow, europäische Lesbenkonferenz, was ist das. 500 Lesben aus 45 europäischen Ländern hatten sich da im Oktober Wien versammelt, das klingt ein bisschen ... hm, Fragezeichen? Was können die da gemacht haben? Was machen Lesben außer keinen Sex, Katzen, Tee, oh, und heiraten wollen, aber die Schwulenehe ist doch jetzt durch. Also?

Spaßigstes Spiel des Lesbenlebens ist ja eine Art „Ob du wirklich richtig stehst“, nur ohne „richtig“ und mit nur zwei Leuchtfeldern: eins so mehr Ablehnung, das andere so mehr Unsichtbarkeit. So ein Lesbentreffen ist dann quasi das dritte Leuchtfeld, das, bei dem die Tür aufgeht: Workshops, Panels, Party, Stand-up-Comedy, Cruising auf…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.