Loading

Ich auch, ich auch, ich auch, ich auch, ...

placeholder article image
Unter guten Bekannten: Quentin Tarantino (r.) gab sich geschockt nach den Enthüllungen über seinen Freund Harvey Weinstein (l.)

Foto: Charley Gallay/Getty Images 

Vielleicht ist #MeToo nur ein Hashtag. Gut gemeint. Doch er macht die Allgegenwärtigkeit sexueller Gewalt sichtbar. Die Schauspielerin Alyssa Milano schrieb: „Wenn alle Frauen, die sexuellen Übergriffen ausgesetzt oder belästigt worden sind, ‚ich auch‘ als Statusmeldung schreiben, können wir vielleicht allen zeigen, wie riesig das Problem ist.“ Jetzt sind die sozialen Medien übersät davon. Frauen schreiben „ich auch“, und schildern auch oft den ersten Übergriff, dessen Opfer sie wurden. Manche, als sie noch nicht einmal zwölf Jahre alt waren. Sexuelle Belästigung ist nichts, was passiert und dann vorbei ist, sie verfol…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.