Loading

Nichts als Gesichter

Yann Arthus-Bertrand kommt als Fotograf und Journalist ins Kino. Als junger Mann war der Franzose einer der letzten Besucher von Dian Fossey, bevor die Forscherin Weihnachten 1985 unter bis heute ungeklärten Umständen gewaltsam ums Leben kam, in ihrem Karisoke Research Center im Virunga-Nationalpark von Ruanda. Arthus-Bertrands Bilder waren Dokumente, auf die Michael Apteds bekannter Film Gorillas im Nebel von 1988 seine mit Sigourney Weaver verfilmten Vorstellungen vom Leben Fosseys stützt.

Bekannt geworden ist Arthus-Bertrand allerdings mit einem Projekt, das er bereits mehrere Jahrzehnte betreibt: die Erde von oben, Luftaufnahmen als Selbstporträts des Planeten, die in der Zeit, bevor Kameradrohnen zur Standardausrüstung für familiäre Urlaubsvideo wurden, weitaus aufwendiger zu bewer…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.