Loading

Michelle for President

placeholder issue title image
Ihr verging das Lachen: Michelle Obama Foto: Alex Wong/AFP/Getty Images

Eigentlich konnten alle Bescheid wissen. Donald Trump ist ja nicht erst im Wahlkampf gegen Hillary Clinton zum Sexisten mutiert. Er war es immer, eine Flut von alten Radio- und Videoaufnahmen belegen das. Aber es brauchte den Auftritt von Michelle Obama, um in allen Einzelheiten deutlich zu machen, dass Trump jetzt eine Art Putsch unternahm. Er nutzte – ob gewollt oder nicht – das weltweite Interesse an den US-Wahlen, um einen schmierigen Alt-Herren-Sexismus auf neuer Ebene zu reanimieren. „Eine mächtige Person spricht frei und öffentlich über ihr sexuell übergriffiges Verhalten“, sagte Michelle in einer emphatischen wie intellektuellen Rede. „Und wir dachten, das ist graue Vorzeit, aber nein – 2016.“ Geäuße…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.