Loading

Warum wir echte Kunstfreiheit brauchen

placeholder article image

Collage: der Freitag, Material: Getty Images, iStock

Wer das „Theater am Rand“ im Oderbruch einmal besucht hat, weiß, dass es ein irgendwie magischer, aus Zeit und Raum gefallener Ort ist. Hinter dem Theater erstrecken sich endlos scheinende Felder. Die Oder ist nur einen Steinwurf entfernt. Der Musiker Tobias Morgenstern und der Schauspieler Thomas Rühmann haben hier, am gefühlten Ende der Welt, im Jahr 1998 in einem Wohnzimmer begonnen, Theater zu machen. Bis heute hat sich etwas vom anarchischen Charakter ihres Projekts gehalten. Das „Theater am Rand“ verkauft keine Eintrittskarten, das Publikum bezahlt beim „Austritt“ das, was einem der Abend wert war. Für ihr Engagement sollten Rühmann und Morgenstern nun mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet werden. Doch das Bundesprä…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.