Loading

Einfach grün fliegen?

placeholder article image
Für die Verschwörer: Die Kondensstreifen werden wahrscheinlich auch mit grünem Kerosin entstehen, sie bestehen nämlich aus Wasserdampf

Foto: Shotshop/IMAGO

Im Emsland wird jetzt Flugbenzin produziert, das klimafreundlich sein soll: „FairFuel“ heißt das Projekt, bei dem Wasser per Elektrolyse in Sauerstoff und Wasserstoff getrennt wird. Der energieintensive Prozess wird mit Ökostrom betrieben, anschließend wird der Wasserstoff mit Kohlendioxid über Zwischenschritte zu synthetischem Kraftstoff. Eine Raffinerie nördlich von Hamburg macht daraus dann Kerosin der Marke „Jet A1“.

Gebaut wurde die Anlage nicht etwa von einer Fluggesellschaft oder einem Energiekonzern. Bauherrin ist die Klimaschutzorganisation Atmosfair, eine gemeinnützige Gesellschaft, die bisher einen Treibhausgas-Rech…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.