Loading

Mitschnitt verboten?

placeholder article image
Das unauffällige Mitzeichnen ist ein relativ modernes Phänomen, das seine ganz eigenen Probleme mit sich bringt

Foto: George Marks/Retrofile/Getty Images

Kürzlich machte eine Sequenz aus einer Fernsehdoku des Senders Pro7 über Rechtsextremismus in Deutschland Schlagzeilen: Ein minutenlanger Dialog zwischen einem Lockvogel und einem hochrangigen Mitarbeiter der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag wurde nach einem Gedächtnisprotokoll nachgesprochen. Warum dieser Umweg? Hätte das Pro7-Team, wenn es die beiden schon in der Bar filmte, nicht auch einfach das Gespräch mitschneiden können? Technisch dürfte das kein Problem gewesen sein, und sicherlich hätte die Szene mit Originalstimmen noch um einiges authentischer gewirkt.

Die unbeholfen wirkende Gestaltung des Beitrags dürfte handfes…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.