Loading

Dranbleiben

placeholder article image
Akten schreddern, ein beim Verfassungsschutz beliebtes Mittel zur Verschleierung

Foto: Mikhail Ulyannikov/Adobe Stock

Thomas Haldenwang steht als Verfassungsschutzchef gemeinhin für einen Neuanfang, nachdem sein Vorgänger Hans-Georg Maaßen 2018 abtrat. Jedoch flog kürzlich auf, dass ein Rechtsradikaler als Personenschützer Haldenwangs gearbeitet hatte. Aufmerksame AntifaschistInnen irritiert bei der Vielzahl an Pannen, welche kaum angefochtene Integrität der Verfassungsschutz (VS) genießt – vor allem nach den Ungereimtheiten im NSU-Komplex. Zwei Tage vor Bekanntwerden der Causa Haldenwang trat der NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) vor die Kameras: gegen mindestens 29 PolizistInnen werde ermittelt, da sie Nazipropaganda verbreitet oder konsumiert hatten. Inzwischen ist von übe…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.