Loading

Die DDR trat friedlich der BRD bei

placeholder article image
Wenn, wie unlängst geschehen, die Wiedervereinigung gefeiert wird, ist von diesem zweiten demokratischen Staat auf deutschem Boden nie die Rede

Foto: Steinach/Imago Images

Wenn ein Ereignis lange Zeit zurückliegt, sagen die Leute manchmal, dass es nicht mehr wahr ist. Kann man das auch vom „Untergang der DDR“ sagen? Immerhin ist ihr Ende jetzt 30 Jahre her. Ist denn das, was wir von diesem Land und seinen Menschen meinen zu wissen, überhaupt noch wahr? Und: Ist es das jemals gewesen? Mit dem Bild, das die offizielle Geschichtspolitik vom SED-Staat zeichnet, können ohnehin nur wenige gelernte DDR-Bürger etwas anfangen. Haben doch in dem Land eben nicht nur Täter und Opfer gelebt. Und selbstverständlich hat es dort ein richtiges Leben im falschen gegeben.

Adorno, von dem das Diktum…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.