Loading

Umverteilung gibt es nicht mehr

placeholder article image
Ungleichheit in Deutschland ist, wenn man arbeitet und trotzdem arm ist

Foto: Carsten Koall/Getty Images

Die Ungleichheit wächst. Dass das eine Nachricht ist, ist Teil des Problems. Denn die Ungleichheit nimmt nicht nur zu, sie trägt auch selbst zu ihrer eigenen Unsichtbarkeit bei.

Aus ebendiesem Grunde besteht ein nicht geringer Teil des Verteilungsberichts 2019 des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung (WSI) daraus, den Eindruck zu widerlegen, dass die Einkommensschere nicht mehr auseinanderdrifte.

Doch, können wir zusammenfassen: Die Ungleichheit wächst. Die Armen werden ärmer, die Reichen reicher. Es gibt immer mehr Arme: Zwischen 2010 und 2016 stieg der Anteil der Menschen in Deutschland, die über weniger als 60 Proze…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.