Loading

Kontrolliert mich

placeholder article image
Gertrude Erle durchschwamm 1926 als erste Frau den Ärmelkanal. Auf diesem Bild sieht man sie beim Training im Jahr 1925

Foto: Topical Press Agency/Getty Images

Das Element Wasser hat seit der Ilias, der Odyssee oder Hemingwaynie aufgehört, eine literarische Hauptrolle zu spielen, kann ein Roman über einen Kanalschwimmer interessant sein? Er kann. Denn jene, die über Meere schrieben, sowie jene, die sie zu kolonialisieren und zu industrialisieren versuchten (und nicht selten erfolgreich dabei waren), waren bis auf wenige Ausnahmen Männer. Es macht also einen Unterschied, wenn eine Autorin sich des Themas annimmt.

Aber warum wählte Ulrike Drasener keine Frau als Hauptfigur? Gertrude Ederle zum Beispiel. Sie durchschwamm 1926 als erste Frau den Ärmelkanal. Stattdessen trainiert der …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.