Loading

Fluchtexperten

placeholder article image
Die sogenannten Trümmerfrauen in Berlin am 5. Juli 1945

Foto: Fred Ramage/Hulton Archive

Ich wollte wissen, warum ich nicht glücklich werden kann, warum ich ständig wegrenne. Ich begann, ein Buch zu schreiben, das die dunklen Ströme auslotet, die unter meinem Leben fließen. Eine Reise zu den Dämonen meines Geschlechts“, schreibt der Schriftsteller und Journalist Alexander Osang in der eigenen Spiegel-Kolumne über seinen neuen 600 Seiten starken Roman. Selbst wenn man die Osang eigene Ironie abzieht, bleibt ein Anspruch von geradezu existenzieller Dramatik.

Osang folgt der Geschichte seiner Großmutter mütterlicherseits und setzt ein mit der Ermordung ihres Vaters durch einen von der Geheimpolizei aufgehetzten Mob während vorrevolutionärer Auseinandersetzungen im Jahre 1905: „Sina …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.