Loading

„Die Leute brauchen Sicherheit“

placeholder article image

Foto: Arno Burgi/dpa

Rund 1.200 Soziologinnen pilgern Ende September ins thüringische Jena: Der Arbeitssoziologe Klaus Dörre hat zum Kongress „Great Transformation – Die Zukunft moderner Gesellschaften“ über Klimakrise, Postwachstum und Strukturwandel geladen. Der Professor rennt von einer Veranstaltung zur nächsten und sitzt gegen Ende der Woche zufrieden, müde und mit leicht zerfransten Haaren in seinem Büro – wird aber hellwach, sobald es um die CO2-Steuer und soziale Gerechtigkeit in Deutschland geht.

der Freitag: Herr Dörre, die Gesellschaft muss jetzt in erster Linie CO2 einsparen. Braucht es dafür überhaupt Soziologen?

Klaus Dörre: Absolut! Die Students for Future haben zu ihrem Klimaratschlag in Jena explizit mich und einen Geografen eingeladen, nicht nur Naturwissenschaft…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.