Loading

Des Knaben Wunderhorn

placeholder article image
Der tschechische Unternehmer Daniel Křetínský im September 2019 in Paris

Foto: Imago Images/IP3press

Der Milliardär Daniel Křetínský (44) ist selbst in seinem Land ein wenig bekannter Mann. Der scheue Investor besitzt Gasleitungen und Kraftwerke in ganz Europa. Mit dem Aufkauf des Lausitzer Braunkohlereviers ging er eine Riesenwette gegen die deutsche Energiewende ein: Noch wird die billige Braunkohle gebraucht. Und falls die Politik die Tagebaue vorzeitig stilllegt, kassiert Křetínský hohe Entschädigungen.

Spätestens seit er sich gegen den Widerstand der Redaktion in das französische Weltblatt Le Monde eingekauft hat, würde man gern mehr über ihn wissen. Křetínský beteuert, er wolle die klassische Presse gegen die US-Internetgiganten stärken, für französische Journalisten ist er…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.