Loading

Lifehack im Debattenmorast

placeholder article image
Es muss mehr über Fakten geredet werden

Foto: Chris McGrath/Getty Images

Kennen Sie eigentlich noch andere Debatten, auf welche die Beschreibung „festgefahren“ in solchem Maße zutrifft wie auf deutsche Diskussionen zur Lage in Israel-Palästina? Meist ist es ja so: Die Debattenmotoren röhren laut und laufen heiß, doch oh je, die Räder der Argumentation drehen frei: Es geht hin und her, nur weder vor noch zurück, und am Ende rührt sich nichts von der Stelle. Wer das einmal miterlebt hat, wird mit bescheidenen Erwartungen zum Vortrag von David Ranan erschienen sein, jüngst in Berlins Landeszentrale für politische Bildung, Thema: „Israelkritik, Nahostkonflikt und Antisemitismus“.

Doch Ranan, ein israelisch-deutscher Politologe – hierzulande mit einer Studie zum Antisemitismus unter …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.