Loading

Jens Spahn als letzte Hoffnung

Beschämend sei das, missachtend gegenüber den Patienten, ein klägliches Scheitern und damit die „psychiatrische Versorgung in Gefahr“: Die Kritik vieler Verbände an den jüngst vom Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) verabschiedeten neuen Regeln für Personalstandards in der Psychiatrie fällt dieser Tage äußerst scharf aus.

Der Hintergrund: Nach Konventionen der Vereinten Nationen haben psychisch kranke Patienten eigentlich ein Anrecht, in ihrem Lebensumfeld Therapie und Unterstützung zu erhalten – niederschwellig, damit auch schwer kranken Patienten ein möglichst normales Leben zu führen möglich ist. Doch stattdessen gibt es immer mehr Klinikbehandlungen, die Bettenzahlen steigen. Zwar existieren in Deutschland einige vorbildhafte Modellprojekte – doch sind es viel zu wenige. Schlagzeile…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.