Loading

Alle hatten Angst

placeholder article image
Rosanna Arquette findet es nicht schwer, paranoid zu werden, wenn man ständig ausspioniert wird

Foto: Jens Koch/Picturepress/DDP

Sie klingt panisch. Jemand wolle unser Gespräch verhindern, glaubt Rosanna Arquette. Eine halbe Stunde lang hat jemand von der BBC versucht, für uns eine Konferenzschaltung einzurichten. Dann hat Arquette die Dinge selbst in die Hand genommen und rief mich direkt an. „So etwas passiert die ganze Zeit!“, sagt sie mit lauter werdender Stimme. „Warum werden wir jedes Mal unterbrochen?“, fragt sie. „Irgendwas stimmt hier nicht. Ich weiß nicht, was hier vor sich geht. Warum können wir nicht miteinander telefonieren?“ Sie lacht nervös.

Soll ich auf ihre Idee eingehen, dass man versucht hat, uns zu sabotieren? Ich zögere. Ich hatte das für ein kleines technisc…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.