Loading

Was bisher geschah

Leichte Irritation nach der ersten Folge: „Vielleicht dauert es einfach, aber ich finde, es gibt einen ziemlichen Qualitätsverlust gegenüber der ersten Staffel. Erinnert mehr an eine handelsübliche Krimiserie, manche Szenen wirken fast wie eine Farce, und die Ausschilderung feministischer Anliegen kommt mir plump vor. Ich hoffe, das wird noch.“ Das Befremden der Autorin über das, was sie sieht, steigert sich im Wochentakt zu „fehlgeleitet und chaotisch“ und „Das Fiasko wird fortgesetzt“. Dann doch ein Aufatmen: Endlich scheint es was zu werden.

Es geht um die zweite Staffel von Jane Campions Top of the Lake, China Girl. Rebecca Nicholson hat die sechsteilige Mini-Serie im Guardian in Form von recaps begleitet (die Passage oben ist ein kurzer Auszug). Die Textsorte wird nicht nur dort sc…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.