Loading

„Nur keine Musen“

placeholder article image
Aktuelle Aufnahme aus dem Literaturbetrieb: Frauen sind durchaus vorhanden, doch bleiben sie oft unbekannt

Foto [Montage]: Bettmann/Getty Images

Geschrieben haben schon immer viele Frauen. Nur in den Verlagsprogrammen schlägt sich das kaum nieder. Schon 20 Jahre lang bringt uns der Aviva-Verlag Autorinnen und Texte, die damals wie heute in keine Schublade passten, näher. Wir haben Gründerin Britta Jürgs bei ihrer Jubiläumslesereise durch 20 Buchhandlungen getroffen.

der Freitag: Viele von Ihren Autorinnen waren praktisch vergessen. Das liegt nicht nur daran, dass sie vor dem Zweiten Weltkrieg nicht genug Zeit hatten, sich zu etablieren. Sie waren auch sehr emanzipiert und entsprachen damit vielleicht nicht dem Frauenbild der Nachkriegszeit?

Britta Jürgs: Ganz genau. Das war ein …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.