Loading

„Ich war total Teflon“

Das mit den Koffern stimmt wirklich. Sie sind Eva Demskis Archiv. Hier sammelt sie die Erinnerungen aus ihrem Leben. Endlich ist daraus ein sehr persönliches Buch geworden: Den Koffer trag ich selber.

Auch eine Göttin hat eine Klingel. In einem unscheinbaren Mehrfamilienhaus befindet sich das Refugium der Frankfurter Suhrkamp-Autorin Eva Demski. Die Versalien, die sie in Emails konsequent vermeidet, prangen auf der Klingel: DEMSKI. Es ist der letzte Sommertag in Frankfurt. Das Dichterviertel Dornbusch ist bei blauem Himmel sonnendurchflutet, als die dreiundsiebzigjährige Autorin zum Interview in ihr Wohnzimmer bittet. Die Dielen knarzen unter den Schritten, der Blick fällt sofort in ihren oft beschriebenen Zaubergarten und in das offene Schreibzimmer - mit Laptop. Alles zeugt von einem …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.