Loading

Wieder von Sozialismus reden

Mit 61,8 Prozent – deutlich mehr als die 59,5 Prozent, mit denen er im Sommer 2015 überraschend zum Labour-Chef gewählt wurde – hat Jeremy Corbyn seinen Herausforderer Owen Smith geschlagen. Auch diesmal war das klaren Mehrheiten bei allen drei Gruppen der Wahlberechtigten zu verdanken. Corbyn holte 59 Prozent bei den 343.500 Briten, die schon vor dem 12. Januar 2016 Parteimitglieder waren, 60 Prozent bei Gewerkschaftern, die individuell affiliierte Parteimitglieder sind (die kollektive Mitgliedschaft wurde von Tony Blair abgeschafft, um Gewerkschaftseinfluss zurückzudrängen), und noch einmal 70 Prozent bei den 123.000 Unterstützern, die sich offiziell registrieren ließen und dafür je 25 Pfund zahlten. So viel steht fest, seit Corbyn führt, ist die Labour Party eine andere. Ihre Mitglie…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.