Loading

Von drängelnden Bischöfen

placeholder article image
Drinnen die Einheit, draußen die Spaltung: Die Frauenkirche am Tag der Einheit Foto: Sean Gallup/AFP/Getty Images

Zu den Besonderheiten der Bundesrepublik Deutschland gehörte es über Jahrzehnte hinweg, dass die Feiern – aus welchem Anlass auch immer – mit den ökumenischen Gottesdiensten besser gelingen als wenn es der Staat allein besorgt. Das war in Dresden zum 26. Einheitstag anders. Aber eins nach dem anderen.

In der Semperoper begannen Christian Thielemann und die Staatskapelle mit Beethovens Fidelio-Ouvertüre. Dann folgte ein Vortrag der Ringparabel von Lessing. Und auf diesem hohen Niveau ging es weiter. Der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich hielt eine kämpferische Rede gegen den Pöbel, der vor der Tür seine Hasstiraden in den Mittag brüllte. Bundestagspräside…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.