Loading

Nach Foster Wallace

Wir schreiben das Jahr 1968: Gegen den Willen ihres steifen norwegischen Vaters beginnt Faye ein Studium in Chicago. Dort wird das schüchterne, verklemmte Landei über Nacht Teil der Studenten- und Protestbewegung.

1988: Der elfjährige Sam trifft den verwöhnten, unglücklichen Schulhofschreck Bishop, verliebt sich in Bishops Zwillingsschwester Bethany, wird in Verbrechen und Geheimnisse verwickelt ... und über Nacht von seiner Mutter Faye verlassen.

2004: Sam hat einen lukrativen Buchvertrag, muss einen Roman vollenden und sieht in New York Bethany wieder – bei einer Demo gegen den Irakkrieg und George Bush, viel kühler als die Hippieproteste aus Fayes Jugend.

2011: Sams Roman bleibt unvollendet. Er zockt 40 Stunden pro Woche World of Elfquest, unterrichtet Literatur am College und fürcht…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.