Loading

Gegen das Gebrüll

placeholder article image
Rage, Rede, Gegenrede Foto: Sean Gallup/AFP/Getty Images

Wovor viele gewarnt hatten, ist eingetreten: Die Feierlichkeiten zum Tag der deutschen Einheit in Dresden wurden zur Bühne für den rechten Mob. Bereits am Morgen hatten sich rund fünfhundert Menschen vor der Frauenkirche versammelt, um den Gottesdienst, an dem Angela Merkel und Joachim Gauck teilnahmen, zu stören. Nicht nur „Volksverräter“-Chöre wurden skandiert; einem dunkelhäutigen Teilnehmer der Veranstaltung wurden Affenlaute und „Abschieben“-Rufe entgegengeschmettert. Die siebenhundert Meter zum Staatsakt in der Semperoper mussten die Gäste mit einem Shuttle zurücklegen – aus Sicherheitsgründen. Später demonstrierte ein Pediga-Tross, der von der Polizei dann tatsächlich einen „erfolgreichen Tag“ gewünscht bekam.

Man k…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.