Loading

Es klackert, blinkt, tropft

placeholder article image
Wenn man sieht, wie Kinder der Kunst begegnen, begegnet man ihr oft auch selbst anders

Foto: Jürgen Ritter/IMAGO

Besonders schlimm war es auf der Skulptur-Projekte-Ausstellung in Münster. Es war irgendwann Anfang der 90er. Die Wege zwischen den Kunstwerken waren zu weit, es war zu warm und die Skulpturen in der Erinnerung vor allem groß, ansonsten eherunderwhelming“, und ich wollte doch eigentlich nur ein Eis. Ein Eis! Und bekam es nicht. „Nicht schon wieder auf ’ne Ausstellung“, war ein oft gesagter Satz in meiner Kindheit. Kunst kostete Zeit. Bedeutete schwere Beine und ein Machtgefälle – zwischen denen, die verstanden, und denen, die nur guckten. Das war mir unangenehm. Und da dieses Machtgefälle auch zwischen meinen Eltern herrschte, wusste ich nie, auf welcher Seite ich w…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.