Loading

Keine Hilfe unter 110

placeholder article image
Freund und Verbrecher?

Foto: Steinach/Imago Images

Zwei Jahre ist es her, dass in dem Ort Wiesloch in Baden-Württemberg zwei türkeistämmige Familien mit ihren Kindern vor einem Eiscafé verletzt wurden – von einem halben Dutzend Neonazis, unter „Ausländer Raus“- und „Sieg Heil“-Rufen. Zu den Angreifern, die in ihren Wohnungen Hitlerbilder, Hakenkreuzfahnen und andere NS-Propaganda zur Schau stellten, gehörte ein Waffentechniker der Polizei Baden-Württemberg. Drei der an dem Angriff Beteiligten wurden im Frühsommer zu Bewährungsstrafen zwischen zehn und 24 Monaten verurteilt, gegen die Staatsanwaltschaft wie auch Verurteilte Rechtsmittel eingelegt haben. Doch der Prozess gegen den Polizei-Waffentechniker lässt auf sich warten.

In dem wenig beachteten Vorfall aus Wiesloch bündelt si…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.